1. Januar, 2016, 1:05 Uhr

Ein für mich ganz normales Silvester. Keine Party, keine Freunde, keine Familie, nur ich mit mir alleine. Musik. Katzen. Ein Tag und eine Nacht wie 364 andere auch im Lauf eines Jahres. Und es ist gut so. Einige kleine soziale "Experimente" über's Jahr 2015 hinweg verteilt haben mir immer wieder bewiesen, dass es unsinnig ist auf mehr zu hoffen oder es sogar zu erwarten. Und das sage bzw. schreibe ich ohne Bitterkeit. Denn es ist alles andere als unerwartet. Teils geschuldet meiner eigenen, recht kontroversen Persönlichkeit, teils geschuldet einem Zeitgeist, welcher persönliche Beziehungen vorgaukelt, wo keine sind. Vor meinem Geburtstag habe ich mal einen kleinen Versuch gestartet, und einfach mal mein Geburtsdatum bzw. den Geburtstag in den gängigen sozialen Medien »

Scent of Snow

« It's dark, it's cold, weighed down with snow. A heart is heavy in the north tonight.» « What is this season without a willingness to allow for communication to flow in hopes for understanding? What is there to be afraid of? » David Gold† (Woods Of Ypres), 18./19. Dezember 2011 »