Digitale Glaubensgrundsätze

View image | gettyimages.com Ich bezeichne mich selbst als digitalen Agnostiker, wobei es mir hierbei weniger um den Glauben an bzw. die Negierung einer oderer mehrerer Gottheiten geht. Während der Agnostiker im eigentlichen Sinn die Frage "Gibt es einen Gott?" mit "Das ist nicht beantwortbar." oder auch "Ich weiß es nicht." beantwortet, lautet die Frage in meinem Fall ein wenig anders. Und zwar in etwa so: "Gibt es eine gewisse Planungssicherheit dass Anbieter/Dienst XYZ, dem ich da gerade meine Daten anvertrauen könnte, auch in X Jahren noch existent ist?". Oder auch: "Gibt es eine gewisse Planungssicherheit dass das Dateiformat XYZ, dem ich da gerade meine Daten anvertrauen möchte, auch in X Jahren noch existiert?". In beiden Fällen muss die »

Etwas fehlt.

Der perfekte Abend. Ein Konzert deiner Lieblingsband in einer geilen Location. Du bist nach einem freien Tag schon früh am Abend unterwegs, triffst dich mit deinen besten Freunden, die Dame deines Herzens ist ebenfalls dabei. Ihr geht vor dem Konzert noch etwas essen und seid trotzdem früh genug vor Ort, um einen guten Platz mit hervorragendem Blick auf die Bühne zu bekommen. Der obligatorische Besuch am Merch-Stand wird wie immer vorher erfolgreich abgeschlossen. Die Vorband fängt pünktlich an und ist musikalisch ebenfalls hervorragend, was ihr dank des glasklaren Sounds schnell merkt. Nach einer kurzen Umbaupause ist es dann so weit: Deine Helden entern die Bühne und legen los. Und wieder: Perfekter Sound, perfektes Licht, alle Musiker sind unglaublich gut aufgelegt, »

Ich in akustisch - 10 Alben und Songs, die mein Leben beeinflusst haben.

Achtung: Viele Videos, Artikel braucht etwas länger zum Laden als gewöhnlich! Seit ein paar Tagen wird eine neue Sau durch's Facebook-Dorf getrieben und da es dabei, mal wieder, um Musik geht, bin ich mehr als nur bereit mitzumachen. Worum geht es konkret? - Ich wurde von Henrik in einem Beitrag getaggt, in welchem er die 10 Alben (Musik, nicht Fotos!) vorstellt, welche ihn in seiner bisherigen Lebenszeit am meisten beeinflusst haben. Selbiger Aufgabe sehe ich mich nun als Getaggter ebenfalls ausgesetzt. Und eigentlich sollte es keine zu schwierige Aufgabe sein, habe ich doch in meinem Leben schon mehrere Tausend Stunden mit Musik und hunderten von Künstlern und Bands verbracht. Allerdings liegt hierbei auch das Problem. Es ist schlicht unmöglich zu »